Charity

Ästhetische Chirurgie ist meine Passion!Doch fühle ich mich auch als Ästhetischer Chirurg ethisch, moralisch und sozial verpflichtet, etwas weiterzugeben, etwas zurückzugeben!

2005 nahm ich das erste Mal an einer chirurgischen Missionin Ouagadougou, Burkina Faso, zur Behandlung von NOMA-Patienten teil. Von 2006 bis 2012 leitete ich eine chirurgische Mission in Kamerun. In einem kleinen Spital weit im Osten des Landes behandelten wir körperliche Entstellungen, entstanden nach einer schweren Infektionskrankheit, die Buruli genannt wird. In alljährlichen Einsätzen führten wir zum Teil komplexe operative Korrekturen unter einfachsten Bedingungen durch. In Form von Vorlesungen und Teaching an Patienten bildeten wir einheimische Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger aus. Das Projekt wurde getragen von der Non-Profit-Organisation FAIRMED.

Seit 2018 engagiere ich mich in einem Projekt zur Ausbildung von jungen plastischen Chirurgen in Zentral- und Ostafrika. Dies im Rahmen von Workshops mit Teilnehmern aus bis zu 14 afrikanischen Nationen. In Form von Vorträgen, Teaching an Patienten und Instruktionsoperationen erfolgt ein fruchtbarer Wissenstransfer. Ein äusserst sinnvolles und nachhaltiges Projekt zur Förderung lokaler Ärzte an den Orten, wo sie gebraucht werden. Sehr dankbar auch, das eigene Wissen und die eigene Erfahrung weitergeben zu können. Das Projekt wird getragen von 2nd Chance, einer Genfer Non-Profit-Organisation.

Presse